KLB-Archiv                Mitgliederbriefe          

Katholische Landvolkbewegung
in der Erzdiözese München und Freising

- Landkreis Dachau -

Vierkirchen im Januar 2012

Wer bist du?
Warum läufst du auf Zehenspitzen?
Warum hast du Flügel am Fuß?
Warum trägst du in deiner Hand ein spitzes Messer?

Warum fällt dir eine Haarlocke in die Stirn?
Warum bist du am Hinterkopf kahl?



Und wozu schuf Euch der Künstler?

Ich bin Kairos, der alles bezwingt!
Ich, der Kairos, laufe unablässig.
Ich fliege wie der Wind.
Um die Menschen daran zu
erinnern, dass ich spitzer bin als ein Messer.
Damit mich ergreifen kann, wer mir begegnet.
Wenn ich mit fliegendem Fuß
erst einmal vorbeigeglitten bin,
wird mich auch keiner von hinten
erwischen so sehr er sich auch bemüht.
Euch Wanderern zur Belehrung.

Liebe Mitglieder und Freunde,

"eine günstige Gelegenheit beim Schopf packen" heißt eine Chance nutzen, die sich nicht mehr wiederholt. Eine günstige Gelegenheit nicht beim Schopf packen bedeutet eine verpasste Chance. Kairos, von den Griechen als Gott verehrt, hat vorne einen Haarschopf und einen kahlen Hinterkopf und symbolisiert so den günstigen Augenblick und die verpasste Chance. Auf unserer Wanderung zum Jahresende von Jedenhofen nach Vierkirchen machten wir uns bewußt wo wir im vergangenen Jahr die günstige Gelegenheit genutzt oder verpasst hatten. Für das kommende Jahr wünschen wir euch, dass es euch möglichst oft gelingt, die sich bietenden günstigen Gelegenheiten beim Schopf zu packen.

Eine günstige Gelegenheit gab es auch im Frühjahr 2000, als unser Mitglied Hans Schertl anbot, für die KLB Dachau eine Homepage einzurichten. Er hat unseren Internetauftritt geschaffen und gestaltet und pflegt diesen seit nunmehr 12 Jahren und hoffentlich für viele weitere Jahre. Der Kreisvorstand der KLB Dachau bedankte sich bei Hans Schertl für sein Verdienst, überreichte ihm eine Urkunde, eine KLB-Plakette und eine Einladung zur Mai-Probierbowle. Auf unserer Homepage
(www.klb-dachau.de) könnt ihr dies unter "Besinnung am Jahresende" nachlesen.

Das Jahresthema der Diözesan-KLB zielt auch auf eine günstige Gelegenheit, wenn es feststellt "Gott braucht dich JETZT". Es geht darum, dass wir, und jeder einzelne für sich, Teil der Kirche sind und dass im Besonderen die Katholische Landvolkbewegung zum Gelingen einer Kirche im Sinne des II. Vatikanischen Konzils beitragen kann. Das neue Jahresthema soll nicht auf ein Jahr beschränkt sein, sondern Stück für Stück die Menschen in unseren Reihen und darüber hinaus miteinander ins Gespräch über ihren Glauben und ihr Verständnis von Kirche bringen. JETZT ist der günstige Augenblick, dem Jahresthema zu folgen. Zweifellos braucht Gott uns nicht für sich selbst, aber er braucht uns, damit wir gemeinsam mit unseren Mitmenschen seine Lebensart einbringen. Er braucht uns für unsere Mitmenschen und unsere Mitmenschen brauchen uns, wie auch wir sie brauchen JETZT.

So haben wir für die 27. Arnbacher Gespräche das Rahmenthema "Gott braucht dich - JETZT" gewählt.
Zu den drei Abenden mit spannenden Themen und interessanten Referenten laden wir euch herzlich ein.

27. Arnbacher Gespräche 2012
Gott braucht dich - JETZT

Gott braucht dich - JETZT
Donnerstag, 09. Februar 2012, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Rainer Remmele, Landvolkpfarrer der Diözese Augsburg

Ethische Werte in den Unternehmen
Donnerstag, 23. Februar 2012, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Prof. Bernhard Hirsch, Uni der Bundeswehr, Neubiberg

Gott braucht dich Herausforderung: Spirituelle Bildung
Dienstag, 28. Februar 2012, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Günther Lohr, Diplomtheologe, München

Die Arnbacher Gespräche werden - wie immer - in der bewährten Zusammenarbeit mit dem Dachauer Forum veranstaltet. Je Abend ist Teilnehmerbeitrag von 4 zu entrichten.

Zur Auflockerung noch vor den Arnbacher Gesprächen bieten sich Gesellige Kreistänze (Samstag, 04. Februar 2012, 14.00 Uhr im Pfarrheim Ampermoching) an. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eva Kutscherauer-Schall tanzt mit uns. In der Pause gibt es Kaffee und Kuchen. Die Teilnehmergebühr beträgt 4 .

Auf Diözesanebene bietet die Gruppe Spurensuche wieder Lebensstage in Burghausen (Mi/Do, 28.-29.03.2012) an. Es sind noch einige Plätze frei. Heuer geht um das Thema Ostern-ein Fest des Lebens. Referent Konrad Haberger behandelt das Thema mit Methoden der Biographie-Arbeit. Interessenten können sich bei Resi Gasbichler (08052/2685) anmelden.

Die Oasentage (Fr., 20. - So., 22.04.2012, Kosten ca. 110 ), heuer in Dillingen im Tagungshaus der Franziskanerinnen, widmen sich dem Thema Geduld mit Gott. Heuer begleitet uns wieder Landvolkpfarrer Josef Mayer. Anmeldung bitte möglichst bald bei Lieselotte Werner (08139 6298).

Das Junge Landvolk hat ein eigenes Programm, das ebenfalls auf unserer Internetseite einsehbar ist.
Den Gottesdienst des Jungen Landvolks auf dem Petersberg möchten wir allen KLB-Mitgliedern sehr ans Herz legen (Sonntag, 04.03.2010, 11.00 Uhr).
Der Bußgottesdienst findet statt am Freitag, 30. März 2012, 19.00 Uhr in der Basilika auf dem Petersberg. Auch er bietet eine günstige Gelegenheit, sich auf das Osterfest vorzubereiten.

Volkstanzbegeisterte weisen wir auf das Faschingskranzl im Pfarrheim Röhrmoos hin, diesmal mit der Hochberghauser Tanzlmusi (Freitag, 03.02.2012, 20.00 Uhr). Wie in den letzten Jahren wollen wir am Faschingsdienstag (21.02.2012) wieder eine Sternwanderung nach Arzbach zum GH Kiermeir unternehmen und dort ab 14.00 Uhr einige Stunden zusammensitzen. Wer Interesse hat, kann sich bei der Vorstandschaft zu Details erkundigen.

Der nächste Rundbrief wird vor dem Emmausgang (Montag, 09. April 2012) mit weiteren Informationen verschickt. Liebe Mitglieder und Freunde, wir hoffen, dass Ihr unser Angebot annehmt und freuen uns auf Euer Kommen. Herzliche Grüße


      Werner Götz                  Lieselotte Werner               Käthe Kreitmair