KLB-Archiv                Mitgliederbriefe          

Katholische Landvolkbewegung
in der Erzdiözese München und Freising

- Landkreis Dachau -


Gott segne das neue Jahr für dich.
Er segne deinen Winter und deinen Frühling,
deinen Sommer und deinen Herbst.
Er segne deine Pläne und lasse gelingen,
was gut ist für dich und andere.
Er segne deine guten Vorsätze und helfe dir,
sie in die Tat umzusetzen.

Liebe Mitglieder und Freunde,

mit diesem Segensgebet von Rainer Haak grüßen wir Euch am Beginn des neuen Jahres ganz herzlich und wünschen Euch ein gesegnetes Jahr, viel Gesundheit, Freude und Glück. Und wenn es einmal nicht so gut geht, dann die tiefe Zuversicht, dass einer mit uns geht. Wir möchten heute einmal allen danken, die im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen besucht und so unsere Gemeinschaft lebendig gehalten haben.

Er schenke dir genügend Arbeit
und Zeit und Muße zum Ausruhen.
Er schenke dir Menschen, die dir zur Seite stehen,
wenn die Tage schwer werden,
und die sich mit dir freuen, wenn du glücklich bist.
Gott segne das neue Jahr für dich
und lasse dich zum Segen werden.

Ampermoching, im Januar 2014

Im September haben wir Friedberg im Rahmen einer Stadtführung besichtigt und anschließend das Gnadenbild Maria Knotenlöserin in St. Peter am Perlach sowie die Kirche St. Moritz zusammen mit Sr. Benedikta Hintersberger näher kennengelernt.
Pfarrer Richard Tyroller hat uns im Oktober in seiner lebendigen Art von seiner Arbeit als Missionar in Afrika erzählt.

Für die kommende Zeit haben wir wieder einiges geplant, wozu wir Euch ganz herzlich einladen.

Wir beginnen dieses Jahr mit einer Besinnung am Jahresbeginn. Wir treffen uns am Samstag, 18.01.2014, um 10.30 Uhr am Eingang des Schlosses in Unterweilbach. Der Schlossherr, Herr Trebra von Lindenau, wird uns durch das Schloss führen. Anschließend feiern wir eine Andacht in der Schlosskapelle, wandern dann nach Arzbach und kehren im Gasthaus Kiermeir zum Mittagessen ein. Dort gibt es auch einen Rückblick auf das vergangene Jahr und den Kassenbericht.

Die 29. Arnbacher Gespräche beschäftigen sich heuer mit dem Rahmenthema Europa. Dabei knüpfen wir an das Thema der letztjährigen Gespräche an, wo es um Demokratie ging. Wir meinen, Europa ist aktuell, weil heuer Ende Mai die Wahlen zum Europaparlament stattfinden und weil wir uns in fast 70 Jahren Frieden so an Europa gewöhnt haben, dass eher eine ferne Bürokratie, unbekannte Entscheidungsprozesse und Trennendes im alltäglichen Blick stehen als das Verbindende. Auch die weiter andauernde Finanzkrise pflegt mehr die "perverse Angst" der Deutschen, wie Draghi es ausdrückt, als das Bewusstsein vom Guten, Schönen und Liebenswerten in Europa. Wir haben deshalb wieder drei Referenten eingeladen, die mit uns ins Gespräch kommen sollen: Wie funktioniert die EU, was hält Europa zusammen und wie ist der ökonomische Rahmen?

29. Arnbacher Gespräche 2014
Was hält Europa zusammen?

Aufgaben des Europäischen Parlaments
Donnerstag, 30. Januar 2014, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments, Ebersberg

Was verbindet Europa?
Donnerstag, 13. Februar 2014, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Peter Martin, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission München

Perspektiven für Wirtschaft und Euro
Dienstag, 11. März 2014, 19.30 Uhr, Pfarrhof Arnbach
Dr. Stefan Kipar, Volkswirt der BayernLB,

Bitte beachtet, dass der ursprüngliche Termin des 2. Arnbacher Gespräches geändert werden musste. Der neue Termin ist Donnerstag, 13.O2.2014. Auch der Teilnehmerbeitrag je Abend musste geändert werden und beträgt nun 5 . Die Arnbacher Gespräche werden wie immer in der bewährten Zusammenarbeit mit dem Dachauer Forum veranstaltet.


Zu einem beschwingten Tanznachmittag unter dem Motto "Tanz mit bleib fit" laden wir am Faschingssamstag, 1. März 2014, um 14.00 Uhr ins Pfarrheim Ampermoching ein. Unter der bewährten Leitung von Eva Maria Kutscherauer-Schall kann bestimmt jeder mitmachen.

Am Faschingsdienstag, 4. März 2014, wandern wir zum Gasthaus Kiermeir in Arzbach, wo wir mit Musik, Tanz, Spielen und Geselligkeit den Fasching ausklingen lassen wollen. Wir treffen uns in Arzbach um 14.00 Uhr.

"Kirche lebendig und bewegend" heißt es wieder beim Gottesdienst des Jungen Landvolks am Sonntag, 16. März 2014, um 11.00 Uhr in der Basilika am Petersberg.

"Vom Haben zum Sein was der Hans im Glück uns heute sagen kann" so ist der Oasentag überschrieben, zu dem wir von Samstag, 29.03. Sonntag, 30.03.2014, im Kloster Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee zu Gast sind. Reinhard Weger, Leiter der KHG der Hochschule München wird uns durch die Tage begleiten. Wir beginnen am Samstag um 10.00 Uhr, Ende Sonntag gegen 16.00 Uhr. Die Gebühr für Seminar, Unterkunft und Verpflegung beträgt 130,- Euro. Bitte um Anmeldung bei Lieselotte Werner (Tel. 08139 6298). Wir wollen wieder Fahrgemeinschaften bilden, evtl. auch mit der Bahn anreisen.


Am Freitag, 11.April 2014, um 19.00 Uhr feiern wir Bußgottesdienst in der Basilika am Petersberg.



Zum Schluss noch zwei Termine von anderen Veranstaltern, die wir Eure Aufmerksamkeit empfehlen:

- Volkstanzbegeisterte und Maschkera sind zum Faschingskranzl mit der Schönbrunner Tanzlmusi am Samstag, 8.02.2014,
  um 20.00 Uhr ins Pfarrheim Röhrmoos herzlich eingeladen.

- Das altbayrische Passionssingen und Musizieren (u.a. mit den Schönbrunner Sängern)
  findet am Samstag, 5.04.2014, um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Hebertshausen statt.

Berichte und Bilder von unseren Veranstaltungen und aktuelle Informationen findet Ihr immer auf unserer Internetseite www.klb-dachau.de.

Wir freuen uns darauf, Euch bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu können.
Den nächsten Rundbrief bekommt Ihr vor dem Emmausgang am Ostermontag, 21.April 2014.



Es grüßen Euch herzlich

 Werner Götz                       Lieselotte Werner               Käthe Kreitmair            Horst Lachmann