KLB-Archiv                  Mitgliederbriefe           

Katholische Landvolkbewegung
in der Erzdiözese München und Freising

- Landkreis Dachau -

    

Liebe Mitglieder und Freunde,
im September beginnt für die KLB Dachau wieder eine neue Programmperiode. Im vergangenen Jahr haben wir uns als Vorbereitung auf das Lutherjahr 2017 mit dem Schwerpunkt Ökumene beschäftigt: in den Arnbacher Gesprächen, dem Oasentag und beim Emmausgang. Auch im neuen Programm bleiben wir noch mit zwei Veranstaltungen bei diesem Thema.

Schon am Samstag, 17.09.2016 besuchen wir die Kirche St. Anna in Augsburg. Diese Kirche hat einen engen Bezug zu Luther und zur Reformation. Wir fahren mit dem PKW nach Friedberg und von dort mit der Straßenbahn in die Augsburger Innenstadt. Wegen des baldigen Termins und der Koordination der Anfahrt ist eine schnelle Anmeldung bei Lieselotte Werner (08139 6298) erforderlich.

 

Vierkirchen, im September 2016

Gott, heile unser Leben,
damit wir Beschützer der Welt sind und nicht Räuber,
damit wir Schönheit säen
und nicht Verseuchung und Zerstörung.
Rühre die Herzen derer, die nur Gewinn suchen
auf Kosten der Armen und der Erde.
Lehre uns, den Wert von allen Dingen zu entdecken
und voll Bewunderung zu betrachten;
zu erkennen, dass wir zutiefst verbunden sind
mit allen Geschöpfen auf unserem Wegen zu deinem Licht. Danke, dass du alle Tage bei uns bist.
Ermutige uns bitte in unserem Kampf
für Gerechtigkeit, Liebe und Frieden.

(Auszug aus Gebet für unsere Erde
Enzyklika LAUDATO Si von Papst Franziskus)

Eine zweite Veranstaltung befasst sich mit Martin Luther als Katholik – seine Zeit als Augustiner.
Der Augustinerpater Felix Meckl hält dazu am Dienstag, 15.11.2016, 19.30 Uhr auf dem Petersberg eine Vortrag. Ausführlichere Hinweise zu den beiden Veranstaltungen sowie zum gesamten Jahresprogramm 2016/2017 findet ihr im beiliegenden Programmblatt. Wir bitten euch, immer wieder dieses Programm anzuschauen und sooft als möglich unsere Angebote zu nutzen.

Ein wichtiger Termin ist die heurige Mitgliederversammlung,
weil dabei die neue KLB-Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre gewählt werden soll. Zu wählen sind eine Vorsitzende und ihre Vertretung, ein Vorsitzender und seine Vertretung, ein/eine Schriftführer/in, ein/eine Kassier/erin, ein geistlicher Beirat und weitere Beisitzer/innen. Da voraussichtlich nicht mehr alle der jetzigen Vorstandsmitglieder kandidieren werden, brauchen wir weitere Kandidaten für die Wahl zur Vorstandschaft. Wir bitten also auch um Vorschläge eurerseits. Die Wahlleitung wird der neue Landvolkseelsorger der Diözese Johannes Seibold übernehmen. Die Mitgliederversammlung bietet zudem die Möglichkeit, zurückzuschauen, zu danken für die vergangenen vier Jahre und im Rahmen eines Gottesdienstes das neue geistliche Liedgut von Johannes Seibold kennenzulernen und mit ihm seine Lieder zu singen. Also, wir hoffen gerade heuer auf euer zahlreiches Kommen, damit es mit dem Dachauer Landvolk mit und nach der Neuwahl der Vorstandschaft gut weitergehen kann. Deshalb wollen wir intensiv auf den Termin hinweisen: Mittwoch, 26.10.2016, 19.30 Uhr, Petersberg, Oberes Haus, Raum Hugolin!

Ein besonderes Schmankerl bietet die Besinnung am Jahresende.
Wir hören die Lesung - Heilige Nacht von Ludwig Thoma. Es liest Karl Müller und er wird musikalisch begleitet von den Schönbrunner Sängern und der Schönbrunner Stubnmusi.
Außerdem wird Pfarrer Josef Mayer die traditionelle Segnung des Johannesweines durchführen. Dazu müsste aber jeder seinen eigenen Wein mitbringen. Wer nicht weiß, was es mit der Segnung des Johannesweines auf sich hat, könnte im Internet googeln oder einfach zu unserer Veranstaltung kommen. Dort werden wir es erfahren. Wir treffen uns am Dienstag, 27.12.2016, 16.30 Uhr in der Kirche St. Vitalis, Sigmertshausen. Anschließend ist noch eine kleine Einkehr geplant.

Auf die 32. Arnbacher Gespräche 2017
werden wir im nächsten Rundbrief noch ausführlicher eingehen. Das Rahmenthema lautet Stadt und Land, …Hand in Hand? - Urbanisierung und ländlicher Raum. Vielleicht schaut ihr bis dahin schon mal genauer hin, wie ihr die Situation in unserem Landkreis und in unseren Gemeinden wahrnehmt, zwischen der Metropole München und deren Wirkung auf unser (noch) ländliches Lebensumfeld. Wir freuen uns schon auf ein interessantes Arnbacher Gespräch mit euch.

 

Zu folgenden externen Veranstaltungen wollen wir euch noch ermuntern:

-
Tag der Regionen
Wenn möglich - bitte wenden! Petersberg, Sonntag, 02.- Montag, 03.10.2016 Die KLB Dachau ist bei der Planung und Durchführung des ökumenischen Gebetes und eines Flohmarktes beteiligt. Der Flohmarkt setzt das Ziel bitte wenden, verwerten statt wegwerfen und unterstützt damit auch den Tag der Regionen auch finanziell.Wir empfehlen euch den Besuch besonders am Montag ab 9.30 Uhr. Die gesamte Veranstaltung wird auch in der Tagespresse noch angekündigt. -

- Gruppe Spurensuche
Die Gruppe, die für die gesamten Diözese München-Freising aktiv ist, blickt zurück auf ihr 10-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sie viele Bildungsveranstaltungen in der durchgeführt und dabei immer eine enge Zusammenarbeit mit der jeweiligen Kreis- KLB gepflegt. Auch die KLB Dachau war stets intensiv beteiligt. Am Sonntag, 09.10.2016, 13.00 Uhr wird in einem Gottesdienst in St. Jakobus, Albertaich, Gem. Obing, Kreis Traunstein gefeiert. Anschließend findet ein Festakt auf dem Hof Vodermayer in Schabing 1, Obing-Frabertsham statt.

- Junges Landvolk
Gottesdienst auf dem Petersberg, Sonntag, 04.12.2016 . Die Gottesdienste des Jungen Landvolks stehen stets unter dem Motto „Kirche - Lebendig und Bewegend“ und wer hingeht, wird es spüren! -

- Adventsingen
So klingts bei uns in Hebertshausen, am Samstag,10.12.2016 um 19.30 Uhr im Pfarrheim Hebertshausen. Die Gebühr beträgt 10 €. Anmeldung ist bei Siegfried Rückert (08131 20483) möglich.

So freuen wir uns nun auf viele Begegnungen mit Euch bei allen unseren Angeboten. Mehr zum Landvolk und zu den aktuellen Veranstaltungen könnt Ihr der Homepage www.klb-dachau.de entnehmen. Den nächsten Rundbrief werdet Ihr im Januar 2017 bekommen.

Herzliche Grüße

 Werner Götz                       Lieselotte Werner               Käthe Kreitmair            Horst Lachmann