Arnbacher Gespräche Übersicht                   Arnbacher Gespräche 2007

Jahresthema 2007: Ein Mensch erblickt das Licht der Welt

2. Der recyelte Mensch
Ursula Hannemann, Sozialpsychiatr.Dienst, Dachau
am Mittwoch, 14.02.2007



Zeitschrift LandAktiv-Blickpunkte München Freising
Keine Verwendung

Bericht v. Februar 2007

Ursula Hannemann vom sozialpsychatrischen Dienst des Caritas-Zentrum Dachau (Foto rechts) informierte die 40 Teilnehmer/-innen der "Arnbacher Gespräche" in einem einstündigen Referat über die Arbeit mit psychisch Kranken.

Besonders spannend war ein anonymisiertes Fallbeispiel, durch das deutlich wurde, wie komplex der Bereich der psychischen Erkrankungen sein kann, und wie schwer es für die Betroffenen ist, nach einer Erkrankung wieder auf die Beine zu kommen.

Eine anschließende Diskussion machte deutlich, dass der Wandel unserer Gesellschaft in den letzten Jahren hin zur modernen Kosten rechnenden Leistungsgesellschaft die Anzahl von psychischen Erkrankungen ansteigen lässt.
Ein großes Problem sei dabei, dass die für den Menschen Sinn bringende Arbeit für psychisch Kranke auf dem 1. Arbeitsmarkt fast gar nicht mehr und auf dem 2. Arbeitsmarkt kaum noch vorhanden sei.

Es war ein spannender Abend, der viele neue Aspekte einer Krankheit offen gelegt hat, die in der Regel nur im Schatten unserer Gesellschaft abläuft.

Die Veranstaltung "Arnbacher Gespräche" der KLB Dachau in Kooperation mit dem örtlichen Kreisbildungswerk, dem Dachauer Forum, hat eine langjährige Tradition und greift Themen auf, die über den Tellerand hinausblicken lassen.

Das erste Gespräch hatte den Nerzweckten Menschen" im Fokus, das dritte am 27. Februar wandte sich dem "heilen Menschen" zu (wir berichten darüber in unserer nächsten Ausgabe).


Bilder: Alfred Bayer


Ankündigung der Arnbacher Gespräche 2007 in der Presse
Zum 1.Gespräch 2007
Zum 3.Gespräch 2007